Wie kann man abnehmen?

 

 

Abnehmen darf Spaß machen

Gewichtsverlust muss keine Qual sein. Viel eher gilt: Je weniger man sich dabei einschränken und verbieten muss, desto größer ist die Chance auf dauerhaften Erfolg. Wer sich mit schlecht schmeckenden Shakes oder Suppen über Wochen hinweg kasteit, wird bald schon jede Lust am Abnehmen verlieren. Abnehmen darf und muss Spaß machen und vor allem soll es schmecken! Gesunde Smoothies schaffen exakt die Freude am Abnehmen, die es braucht, um auf lange Sicht das Gewicht zu senken. Diät muss lecker sein und sollte sich im besten Fall überhaupt nicht nach Diät anfühlen. Hungrig sollte am Abend niemand ins Bett gehen müssen.

 

 

 

Smoothies müssen nicht nur aus Obst bestehen. Längst gibt es eine Vielzahl an Rezepten, die auch Kräuter und Gemüse beinhalten und der Körper so ausreichend versorgen. Wer sich täglich wenigstens eine Portion Gesundheit durch gesunde Smoothies gönnt, wird beim Abnehmen sicherlich keinen Mangel an Nährstoffen und Vitaminen erleiden. Die Zubereitung macht Spaß und lässt auch eigene Kreationen zu. Süße Früchtchen kommen ebenso auf ihre Kosten wie jene Menschen, die es lieber etwas herber im Geschmack mögen. Smoothies folgen keinen strengen Regeln. Zulässig ist, was schmeckt und die Obst- und Gemüseabteilung her gibt.

 

Durchhalten bei ausbleibendem Erfolg


Ein Plateau ist so etwas eine eine kurzzeitige aber unfreiwillige Pause der Diät. Der Körper reduziert sein Gewicht nicht weiter und es kommt zum Stillstand auf der Waage. Das ist für die meisten Abnehmwilligen nur schwer zu ertragen, denn erklären lässt sich das Plateau beim Abnehmen nicht. Hier gilt vor allem: Durchhalten! Es ist völlig normal, dass man mal etwas weniger abnimmt oder über Tage hinweg sogar gar keinen Erfolg verzeichnet. Das Gute daran ist, dass das Plateau beim Abnehmen von selbst endet und es danach meist wieder mit dem gewohnten Gewichtsverlust weiter geht. Psychisch ist diese Phase aber eine echte Belastung und nicht selten entsteht dabei Frust.
Abnehmen mit Genuss muss allerdings deshalb nicht enden. Keinesfalls sollten die Betroffenen ihren Tagesumsatz weiter verringen. Zusätzlicher Sport kann aber die Gewichtsabnahme wieder in Gang bringen und reduziert außerdem die Gefahr des Frustessens.         

 

 

Bewegung ist ein muss

Natürlich könnte man auch ohne Sport Gewicht verlieren. Würde man ab sofort die Nahrungsaufnahme einstellen, würde der Körper ganz sicher trotzdem abnehmen - Auch wenn man sich dabei so gut wie überhaupt nicht bewegt. Wie allerdings sieht jemand aus, der 10 oder 20 Kilogramm Gewicht verloren hat und vom Abnehmen mit Sport eher nichts hält? Eher weniger gut. Sport tut nicht nicht nur der Seele gut, sondern sorgt auch für straffere Haut und festeres Gewebe. Das sieht automatisch besser aus und spätestens am Strand wird dann eben doch sichtbar, wer seine Diät durch Sport ergänzt hat und wer nicht.

Bewegung ist aber schon alleine deshalb ein Muss, weil man auf diese Weise den Grundumsatz erhöhen kann. Wer wöchentlich 1000 kcal extra verbraucht, weil er ein oder zwei Mal wöchentlich Sport treibt und sich im Alltag viel bewegt, der hat diese extra Kalorien gut. Theoretisch könnte man also dafür entweder wiederum mehr essen – Oder man erhöht das Tempo beim Gewichtsverlust. Ohne Bewegung wird es schwer werden, den Grundumsatz zu erhöhen.
Am besten funktioniert es, wenn Muskeln aufbauen und abnehmen miteinander kombiniert werden.
Denn wer mehr Muskeln hat, hat automatisch einen höheren Grundumsatz. Das bedeutet, dass man von erarbeiteten Muskeln auch dann profitiert, wenn man gerade keinen Sport treibt.
Je muskulöser der Körper,desto höher ist auch der Kalorienbedarf – beim Nichtstun. Muskeln sehen also nicht nur gut aus. Wer sie hat, muss auch bei einer Diät sicher nicht am Hungertuch nagen.

 

Den Stoffwechsel ankurbeln?
Funktioniert!

 

Immer wieder hört man von schlanken Menschen, dass ihr Stoffwechsel einfach "gut" funktioniere und sie essen können so viel möchten ohne zuzunehmen. Tatsächlich trägt die Verstoffwechselung im menschlichen Körper viel dazu bei, wie wir aussehen. Aber wie kann man den Stoffwechsel ankurbeln? Es gibt gleich zwei gute Nachrichten: 1. Es funktioniert! und 2. Ganz ohne Medikamente.Es benötigt nur eine Auswahl an gesunder Lebensmittel, die fast überall erhältlich sind.

 

Grüner Tee beispielsweise regt den Stoffwechsel an und kann sogar gegen Bauchfett wirken. Wer möchte, kann den Extrakt auch als Kapseln einnehmen. Auch Koffein gehört zu den Ankurbeln unter den Nahrungsmitteln: Die tägliche Portion Kaffee (am besten schwarz) darf also ganz ohne schlechtes Gewissen genossen werden. Wer es lieber etwas geschmacksintensiver mag, kommt mit Grapefruit (sauer) und Chili (sehr scharf) voll auf seine Kosten. Diät muss alles andere als eintönig schmecken. Eiweiß gilt außerdem im Allgemeinen als Beschleuniger beim Gewichtsverlust und wird am besten über gegarten Fisch, Käse und mageres Fleisch aufgenommen.